Eltern & kind

„Es gibt noch keine Eltern, welche in ihrem Kinde, vom ersten Tage an, die neue Individualität sehen und achten, die doch mit jedem Kinde im Keime gegeben ist. Die Besten streben danach, „Etwas aus ihrem Kinde zu machen“, und ahnen nicht, wie sehr sie sich damit an dem Leben versündigen, das nicht gemacht, sondern genährt werden will.“ (Rainer Maria Rilke)

 

Der übliche Anruf in der Praxis erfolgt in etwa so: „Mein Kind ist krank, behandeln Sie auch Kinder?“

Genau hier setzt das Missverständnis in der Behandlung von Kindern an. Das Kind kann in seinem Krankheitsgeschehen nicht als von der Familie isoliertes Wesen gesehen werden, das nur für sich krank ist.

 

Die Symptome des Kindes spiegeln ein unerlöstes Thema aus der Familie.

 

Wenn man eine dauerhafte und tiefgreifende Änderung beim Kind erreichen möchte, muss von Anfang an klar sein, dass die gesamte Familie und in der Spiegelung das Kind-Geschwister-Elternverhältnis bei der Behandlung mit berücksichtigt werden muss.

 

Deshalb sollte es eigentlich heißen:

 

„Unser Familiensystem ist krank, und mein Kind spiegelt diese Störung. Können Sie das Kind im Kontext seines Umfeldes erfassen und beides behandeln?“

Hier setzt in der Praxis der Lösungsweg des Patienten Kind-Familie an.

 

     Wir begleiten Sie mit Ihrem Kind auf der Körperlichen Ebene mit seinen Symptomen.

Dies passiert hauptsächlich mit spagyrischen und naturheilkundlichen Mitteln.  

 

     Wir begleiten Sie mit Ihrem Kind auf der Seelischen Ebene mit all den ungeklärten, unausgesprochen und ungelebten Emotionen und Gefühlen. Im Gespräch und mit einer kombinierten Methode aus Kinesiologie und Meridianbehandlung bringen wir gestaute Emotionen sowohl bei Ihnen als auch Ihrem Kind wieder in Fluss.

 

     Wir begleiten Sie auf Geistiger Ebene, indem wir Sie mit den Gesetzen des (Familien) Systems und seinen Störungen in Berührung bringen und effektive Lösungswege aufzeigen, wie sich die Ordnung im Familiensystem wieder herstellen lässt.